Kennen Sie auch den Spruch:

„Hier ist ein langes drei Meter Kabel schon mal länger als ein kurzes fünf Meter?“

Wir wünschen uns Kunden, die von einem zehn Meter langen Kabel erwarten, dass es auch zehn Meter lang ist. Nicht länger. Und auch nicht kürzer. Dann teilen wir den selben Anspruch.

Jeder Veranstaltungsdienstleister hat seine eigene Philosophie gefunden, nach welchen Kriterien die Kabel ausgewählt werden, und wie sie beschaffen sein sollen. Wir versuchen, aus den Erfahrungen der Kollegen zu lernen, und für alle möglichst effektiv zu nutzendes Material bereitzustellen.
Aus eigener Erfahrung wissen wir, das auf einem Job selten alles glatt läuft. Daher soll zumindest das von uns bereitgestellte Material „Spass machen“ und nicht für zusätzliche Ärgernisse sorgen.

Für ein effektives Arbeiten sind unsere Kabel einheitlich mit unverlierbaren, farbigen Längenmarkierungen versehen. Dazu bekommt jedes Kabel ein individuelles Typenschild. Da steht die Länge dann nochmals im Klartext drauf. Genauso wie am Kabelklett. Dann gibt es eigentlich nix mehr, was man nicht verstehen kann. Außerdem bekommt bei uns jedes Kabel das passende Klettband. Dann kann man es auch sauber bündeln.
Desweiteren hat jeder Verteiler eine fest montierte Zuleitung.
Sozusagen unverlierbar – auch bei der Materialdisposition.

Ihre Veranstaltung soll nicht zu unserer Veranstaltung werden.
Deswegen sind unsere Mietartikel zwar eindeutig gekennzeichnet, allerdings ohne sich damit in den Vordergrund drängen zu wollen. Dies gilt neben den Kabeln auch für Verteiler und Cases.
Schließlich soll das Material für sich sprechen. Und nicht das Label.

Brücke
Theorie kennt keine Praxis